Sommer

Seit dem Sommer 1998 haben wir die »Insel aus Feuer und Eis« mehrmals bereist und tausende Kilometer auf dem Fahrrad, mit dem Bus oder dem Mietwagen zurückgelegt.

Die Radtouren waren immer so konzipiert, dass wir uns auf eine Region Islands festlegten. Daher auch die Gliederung der Seiten nach Jahreszahl und Himmelsrichtungen. Die einzelnen Tagesetappen wurden immer so gewählt, dass eine Übernachtung in einer Schlafsackunterkunft möglich war. Außerdem sollte immer Zeit für Besichtigungen, längere Zwischenstopps und Wanderungen bleiben.
Eine Ausnahme bildet die Tour im Jahr 2008. Hier war Michael auf Solotour mit Fahrrad und Zelt durch den Süden Islands unterwegs.

Bitte beachten:
Die dargestellte Touren liegen teilweise über ein Jahrzehnt zurück und die Straßen-/Verkehrsverhältnisse können sich inzwischen geändert haben. Viele Pisten wurden inzwischen geteert, andere Strecken zu mehrspurigen Schnellstraßen ausgebaut. Die Hauptverkehrsadern im Großraum Reykjavík würden wir als Radfahrer nun eher meiden und nach alternativen Ausweichstrecken suchen.
Auch an den Westfjorden ist die Zeit nicht spurlos vorübergegangen. Durch Brücken und Deiche sind inzwischen »Abkürzungen« möglich, die im Jahr 2000 noch nicht zur Verfügung standen.
Angaben zu Entfernungen sind nur ungefähre Messungen über GoogleMaps. Wir übernehmen keine Haftung für fehlerhafte Angaben.
Auch bei den erwähnten Unterkünften wird sich in der Zwischenzeit einiges verändert haben. Aktuelle Informationen findet man zuhauf im WWW.

 

1998 – Süd & Südwest 8. August bis 23. August Keflavík → Reykjavík → Þingvellir → Geysir → Gullfoss → Sýðra Langholt → Fljótsdalur → Vík → Hvolsvöllur → Hveragerði → Reykjavík → Keflavík
1999 – West & Südwest 31. Juli bis 14. August
Keflavík → Reykjavík → Stykkishólmur → Ólafsvík → Arnarstapi → Reykholt →Húsafell → Hvalfjörður → Þingvellir → Geysir → Skálholt → Hveragerði → Reykjavík → Keflavík
2000 – West & Nordwest 3. August bis 18. August
Keflavík → Reykjavík → Reykjanes (Westfjorde) → Ögur → Ísafjörður → Alvíðra → Seftjörn → Breiðavík → Látrabjarg → Tálknafjörður → Seftjörn → Djúpidalur → Bjarkalundur → Reykhólar → Reykjavík → Keflavík
2001 – Nord 19. Juli bis 9. August
Keflavík → Njarðvík → Akureyri → Kálfsskinn → Bjarnagil → Hólar í Hjaltadalur → Sauðárkrókur → Glaumbær → Steinstaðaskóli → Akureyri → Hrafnagil → Kíðagil → Vogar (Mývatn) → Grímsstaðir → Hóll (Ásbyrgi) → Heiðarbær → Akureyri → Kjölur → Hveravellir → Reykjavík → Keflavík
2002 – Ost & Südost 11. August bis 26. August
Keflavík → Njarðvík → Egilsstaðir → Fellabær → Hengifoss → Fáskrúðsfjörður → Stöðvarfjörður → Eyjólfsstaðir → Stafafell → Hrollaugsstadir → Skálafell → Hof → Svínafell → Efri-Vík → Kirkjubæjarklaustur → Reykjavík → Keflavík
2003 – Ost & Südost 15. August bis 29. August Egilsstaðir → Hengifoss → Stöðvarfjörður → Eyjólfsstaðir → Stafafell → Gerði → Hotel Skaftafell → Geirland → Vík → Hvolsvöllur → Hveragerði → Reykjavík → Keflavík
2004 – Laugavegur & Vestmannaeyar 4. Juli bis 21. Juli Keflavík → Reykjavík → Landmannalaugar → Hrafntinnusker → Álftavatn → Emstrur → Þórsmörk → Reykjavík → Selfoss → Sýðra Langholt → Hrauneyjar → Leirubakki → Fljótsdalur → Selfoss → Þórlákshöfn → Heimaey → Þórlákshöfn → Grindavík → Njarðvík → Keflavík
2005 – Nordost 7. Juli bis 28. Juli Keflavík → Egilsstaðir → Borgarfjörður Eystri → Fellabær → Húsey → Syðri Vík → Vopnafjörður → Bakkafjörður → Þórshöfn → Ytra Lón → Ytra Áland → Raufarhöfn → Kópasker → Skúlagarður → Heiðarbær → Stórutjarnir → Grenivík → Akureyri → Reykjavík → Keflavík
2008 – Südliches Hochland 20. Juni bis 6. Juli
Keflavík → Hella → Háifoss → Landmannalaugar → Leirubakki → Skógar → Njúpar → Skaftafell → Jökulsárlón → Eldgjá → Leirubakki → Laugarás → Geysir → Selfoss → Grindavík → Garður → Keflavík
2011 – Rundreise mit Westfjorden 14. August bis 29. August
Keflavík → Borgarnes → Rund um Snæfellsnes → Westfjorde → Siglufjörður → Akureyri → Mývatn → Húsavík → Dettifoss → Húsey → Egilsstaðir → Höfn → Skaftafell → Skógar → Háifoss → Gullfoss → Geysir → Þingvellir → Reykjavík → Halbinsel Reykjanes → Keflavík